Schmiedenhof:   Zunftsaal

 


Zunftsaal:

Das „Zunfthaus zu Schmieden“ gehört zu den ältesten Zunfthäusern Basels. Es stammt aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts und wurde 1887/88 von der „Gesellschaft des Guten und Gemeinnützigen“ (GGG) übernommen. Bei dem anschliessenden Um- und Ausbau bekam der grosse, spätmittelalterliche Zunftsaal eine sanft gewölbte Holzdecke (unter Verwendung alter Teile), ferner Brüstungstäfer im gotischen Stil und darüber einen reizvollen dekorativen Gemäldezyklus mit Genreszenen von Maler Hans Sandreuter. Auch ein mächtiger grüner Kachelofen wurde neu eingebaut. Die Farbigkeit von Wandbildern und Decke verleiht dem ehrwürdigen Saal ein festlich-heiteres Gepräge.



Geeignet für: Bankett 80 Personen, Konzerte/Konferenzen 120 Personen



Vorgesetztenzimmer:

Gemietet werden kann auch das historische Vorgesetzenzimmer. Es enthält einen wunderschönen farbigen Kachelofen von 1678, Wandtäfer und Holzbälkchen-Decke. Bis 24 Personen haben Platz.

                                                                                 

Adresse: Rümelinsplatz 4, (Tramhaltestelle: Marktplatz)

Kontakt: 061 269 97 97

www.ggg-basel.ch